brandengrabenmuehle-v2.jpg

Die Brandengrabenmühle

soll als Freiraum in einer Welt überwiegend strenger kommerzieller Ausrichtung ein Gegengewicht im kleinen Rahmen darstellen.

Es wird beabsichtigt, Gruppen verschiedenster Ausrichtung und Interessen, eine Möglichkeit der Zusammenkunft und dem Austausch mit anderen Menschen zu bieten.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Zusammenkünften besteht nicht die Absicht Geldgewinn zu erzielen. Grundlage unserer Aktivitäten ist kein festes, vorher geplantes Rahmenprogramm.

Verständnis und Wohlwollen ist unser Grundsatz. Beides benötigen wir im besonderen Maße für die Wartung der grundlegenden Infrastruktur, wie z.B. die sanitären Anlagen, die Einrichtungen der gemeinsam genutzten Räumlichkeiten sowie die Außenanlagen und andere entsprechende Zwecke.

Verschiedenste Menschen, sollen den zur Verfügung gestellten Freiraum eigenverantwortlich nutzen können. Unsere Wünsche sind:

  • der friedliche Austausch,
  • die gegenseitige geistige, handwerkliche und künstlerische Bereicherung,
  • die Erweiterung der jeweiligen Fertigkeiten.
  • Bei von Freunden initiierten Treffen, sollen Menschen sich hier in freier Entfaltung begegnen und kennen lernen.
  • In einer Welt, in der die Vereinzelung ständig schroffere Formen annimmt, was sich ja u.a. in der beständigen Zunahme der Single-haushalte ausdrückt, wollen wir ein gedeihliches Miteinander und ein gegenseitiges zwangloses Kennenlernen unterschiedlicher Menschen fördern.
  • Wir wollen dem mentales Alleingelassensein, der Vereinzelung und Unverstandenheit entgegenwirken.
  • Die gegenseitige Wertschätzung und die Möglichkeit einen Anderen, den man vorher nicht gekannt hat, zu akzeptieren, halten wir für etwas sehr Wichtiges.

Als Jürgen Hertrich 2007 "Ausgestiegen" ist, war das Ziel, ein neues Leben ohne die Hektik und den Stress der Großstadt zu beginnen.

Die damals leerstehende Brandengrabenmühle mit ihrer idyllischen und abgeschiedenen Lage war wie geschaffen dafür. Sie wurde gepachtet und zunächst wurde der bestehende gastronomische Betrieb zur Einkehr von Wanderern weitergeführt. Durch behördliche Einschränkungen durften weitere notwendige kommerzielle Nutzungen, wie Konzerte und ähnliche Massenveranstaltungen, nicht umgesetzt werden. Zwangsläufig hätte die Brandengrabenmühle geschlossen werden müssen und ihre lange und traditionsreiche Geschichte wäre beendet gewesen.

Durch den Zuspruch und dem Verständnis vieler Menschen, wurde es ermöglicht das dieser Ort dennoch weiterhin der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Es hat sich ein Freundeskreis aus unterschiedlichsten Menschen gefunden, die den Ort individuell zu schätzen wissen.

Die Besucher haben dabei ganz unterschiedliche Lebenshintergründe. Es sind alle Altersgruppen vertreten. Hier können sich alle Menschen offen und entspannt begegnen und miteinander austauschen. Dadurch entstehen immer wieder Freundschaften, die ohne die Mühle nicht möglich gewesen wären...

 

© 2018 Brandengrabenmühle * Sitemap * Impressum / Datenschutz * Telefon +49(0)26 05 / 84 72 959